Wasser - das wohl wichtigste Lebensmittel

Für den Schutz des wohl wichtigsten Lebensmittels der Menschen, ist es unser oberstes Gebot die einschlägigen Normen und Gesetze für die Aufbereitung, den Transport und die Güte des Trinkwassers einzuhalten. Für die Montage der Versorgungsleitungen werden dazu nur zugelassene Materialien mit dem notwendigen Prüf- und Überwachungszeichen eingesetzt.

Wasserenthärtung mehr Sicherheit, mehr Komfort und weniger Heizkosten

Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Besonders aber dem begrenzten Trinkwasser messen wir eine große Bedeutung bei. Deshalb stehen die Wasserversorger in der Pflicht, uns ein Trinkwasser zu liefern, das chemisch, biologisch und hygienisch einwandfrei ist und der Trinkwasserverordnung sowie der DIN 2000 (Deutsches Institut für Normung) entspricht. Die Trinkwasserqualität wird laufend und intensiv überwacht, damit ein Höchstmaß an Sicherheit für den Verbraucher gewährleistet ist.

Und trotzdem: Wasser kann im Haushalt auch Probleme verursachen zum Beispiel, wenn es zu hart ist. Kalkflecken im Bad sind ein erstes Anzeichen dafür. Die Folgen sind nicht nur lästig, sondern auch teuer. Kalkablagerungen erhöhen den Putzaufwand, sind unschön, verstopfen Armaturen und Rohre und verursachen nicht zuletzt oft auch Funktionsstörungen in technischen Geräten. Verkalkte Wärmetauscher arbeiten weniger effizient die Heizkosten steigen. Auch unser Komfortbedürfnis lässt sich mit hartem Wasser nicht immer in Einklang bringen. Wer sich weiches Wasser wünscht, das die Wäsche flauschig werden lässt, den Geschmack von Kaffee oder Tee verbessert und den Putzstress reduziert, hat die Möglichkeit, eine Wasserenthärtungsanlage einbauen lassen.

Kleine Partikel große Gefahren

Unser Trinkwasser erfüllt die strengen Regeln der Trinkwasserhygiene in jeglicher Hinsicht. Wenn das Trinkwasser beim Verbraucher ankommt, hat es jedoch schon eine weite Strecke hinter sich. Zehn Kilometer oder mehr sind keine Seltenheit. Auf diesem Weg kann das Wasser verschiedene Partikel aufnehmen. Diese Teilchen Rostteilchen und Sandkörner zum Beispiel sind häufig von der Rohrwandung im öffentlichen Versorgungsnetz losgelöste Inkrustierungen und Ablagerungen, die dann vom Trinkwasser mitgeführt werden. Auch bei Montagearbeiten am Rohrnetz lässt sich nicht völlig ausschließen, dass Feststoffpartikel ins Netz gelangen. Werden diese Fremdstoffe ungehindert in die Hausinstallation eingespült, können sie fatale und teure Schäden anrichten. Wenn Sie diese Schäden vermeiden möchten, dann lassen Sie sich spezielle Wasserfilter einbauen.
 

Service

Betreuung über den Einbau hinaus - ein Gesetz für uns.

Ein Muss: die jährliche Wartung, damit Ihre Heizungsanlage
energiesparend weiterarbeitet, werden anlagebedingte
Reinigungsarbeiten
durchgeführt.

Die Überprüfung der Sicherheitstechnik und der Regelungsanlage, ggf. der Gas- oder Ölversorgung, gewährt ihnen Sicherheit.

Die jährliche Überprüfung der Anlagen und die durchgeführte
Optimierung, hilft ihnen ihre Heizkosten zu optimieren.

Service-Hotline

Bitte NUR im Notfall verwenden:
0151 11 77 63 85